MARKUS

"Tennis seit frühester Jugend"

 

Im Alter von bereits 5 Jahren bekam ich meinen ersten (Holz-) Tennisschläger. Mein Vater hatte kurz zuvor  erfolgreich die Ausbildung zum "Tennislehrwart des Österreichischen Tennisverbandes" (ÖTV) abgeschlossen, da er erst im Alter von 33 Jahren mit Tennis  begann und unbedingt diesen Sport so korrekt wie möglich erlernen wollte.

 

In den folgenden Jahren lehrte er mit seinem Wissen alle Familienmitglieder, meine Mutter, meine Schwester und auch mich, das Spiel mit der  damals oft noch "weißen" Filzkugel. Die Zeit schritt voran, die Tennisbälle wurden gelb (da sie so für TV - Übertragungen von Matches einfach besser zu sehen waren) und auch andere Aspekte des Tennis veränderten sich stetig, wie die Bekleidung der Spieler, das Material der Rackets, die Besaitung usw. Ich muss oft daran denken wie traurig und enttäuscht ich damals manchmal war, wenn durch schlechtes Wetter Tennis spielen im Freien nicht möglich war! Dieses geschulte "Fundament" jedenfalls, dass mein Vater damals bei mir als Kind sozusagen im Tennis gelegt hatte, ermöglichte es mir in den darauf folgenden Jahren mein Spiel immer weiter zu entwickeln und kontinuierlich zu verbessern, um letztlich heutzutage nach 40 Jahren eigener Tennis Erfahrung mein Wissen ebenfalls kompetent an andere weiter geben zu können. Vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Meisterschaftsspieler oder Nachwuchs Profi; dieses Spiel hat man einfach nie komplett zu Ende gelernt....und genau das, ist das Faszinierende und Spannende daran;

 

also "bleib am Ball !"

 

LG Markus

 

 

"Tennis since earliest childhood"

 

 At the age of 5, I got my first (wooden) tennis racket. Shortly before my father had successfully completed his instruction to become "Tennis Teacher of the Austrian Tennis Association" (ÖTV). He started with Tennis at the age of 33 and was completely driven to learn this sport as correctly as possible.

 

 

In the following years he taught with his knowledge all my family members, my mother, my sister and me, the game with the at that time still "white" felt ball. As time progressed, the tennis balls turned yellow (as they were easier to see for TV broadcasts of matches), and other aspects of tennis continued also to develop and change, such as the clothing of the players, the material of the racquets, the strings, etc. I often remember how sad and disappointed I was sometimes when bad weather made tennis outside impossible! In any case, this trained "base" that my father gave me in  tennis as a child made it possible for me to develop and improve my game in the years that followed. So after 40 years of own tennis experience, I'm able and passionate passing  my knowledge about this great game competently to others. From beginner to advanced championship player; This game has never been completely finished .... and that is the fascinating and exciting thing about it; every time again.

So "stay tuned!"

 

Yours,

Markus